Warum der Crash des „SKLAVENSYSTEMS“ nicht kommt (noch nicht)

Hallo Ihr Lieben,

der folgende Satz war für mich unglaublich hilfreich:

„… den …“ Polizisten/Gerichtsvollzieher/Beamten/Sklavensystem-Aufrechterhalter „… zu belehren, daß seine Zuständigkeit sich auf sein eigenes Sein beschränkt und auf nichts anderes, …“

Welche Erkenntnis mich dabei überrascht hat war die, dass das, was ich für mich in Anspruch nehme, „der alleinige, rechtmäßige und legale REGISTRIERTE Eigentümer, Verwalter und Treuhänder meines SEINS“ zu sein;
daß das automatisch auch bedeutet – da es für jedes Seinswesen gleichermaßen gilt -, daß es NUR für mein Sein und die Schöpfungen daraus gilt.

D.h. NIEMAND kann über ein anderes Seinswesen zuständig sein!

Es sei denn, die Übergabe der Zuständigkeit erfolgt willentlich, wissentlich, absichtlich und unter absoluter Transparenz aller Daten.

Und das fühlt sich richtig gut an.
Das kann ich gut und emotionslos vertreten:

Den Mitmenschen, der immer noch mithilft, das Sklavensystem aufrecht zu erhalten, darauf hinzuweisen, dass er ausschließlich für SEIN eigenes Sein zuständig ist.

Das ist höflich und klar und steht zum Nachlesen schwarz auf weiß in der Kulanzmitteilung.

Laßt Euch nicht emotional aufputschen, der Autor verwendet oft starke, harte Worte, die emotionalisierend wirken können, wenn er von den Aufrechterhaltern des Sklavensystems spricht.
Die nackten Fakten jedoch sind überwältigend.

Viel Vergnügen und Einsicht und Inspiration beim Lesen.
Ich danke für Euere Aufmerksamkeit.
Ich LIEBE Euch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s